schutz.wald.mensch. Lernpfad Altdorf

Wie uns der Wald vor verschiedenen Naturgefahren, wie Lawinen, Rutschungen, Murgängen, Hochwasser, Steinschlag oder sogar Felsstürzen schützt

Es ist das Ziel der schutz.wald.mensch. Lernpfade, eindrücklich aufzuzeigen, wie uns Baumbestände vor Elementarereignissen wie Steinschlag, Hochwasser, Murgängen, Rutschungen oder Lawinen sowie vor deren zerstörerischen Kräften Schutz bieten.

 

Altdorf liegt an einem steilen Hang. Erosion und Steinschlag bilden die Landschaft im sogenannten Altdorfer Bannwald. Nur dank dem Wald konnten die Siedlungen an den Hängen entstehen. Heute muss der Mensch da und dort Schutzbauten errichten. Durch den Klimawandel steigt die Gefahr von Felsstürzen und von Steinschlag. Der Lernpfad zeigt einerseits, wie der Wald das Dorf Altdorf schützt, andererseits erleben wir eindrücklich, dass die Einwohner ständig gefährdet wären, wenn der Mensch nicht mit baulichen und forstlichen Massnahmen eingreifen würde.

 

An den 4 Anschauungsorten gewinnen Sie Eindrücke über örtliche Naturereignisse, Naturgefahren und Schutzmassnahmen. An den Erfahrungsorten kommen Sie in Berührung mit den wichtigsten Aspekten der beiden Leitmotive «Welt in Bewegung» und «Welt bewegen»

 

Start Geoweg

Wegstrecke

Ort:

Flüelen-Eggberge Bergstation (UR)

Länge:

9.4 km

Zeitbedarf:

4 h

Geeignete Jahreszeit:

Mai - Oktober

Anreise

Mit dem ÖV:

Vom SBB-Bahnhof Flüelen haben Sie mit dem Bus (15 Minutentakt) eine direkte Verbindung zur Talstation der Luftseilbahn. Die Luftseilbahn Flüelen-Eggberge führt Sie in nur zehn Minuten von 450 m auf 1450 m.ü.M. zum Ausgangspunkt des Lernpfades. Die Seilbahn verkehrt im Sommer zwischen 07.00 und 20.00 Uhr sowie im Winter zwischen 07.30 und 19.00 Uhr (Halbstundentakt).

Mit dem Auto:

Die Talstation der Luftseilbahn Flüelen-Eggberge liegt rund hundert Meter südlich der Autobahnausfahrt A2 Flüelen/Altdorf (Kreisel). Für Privatautos sind Parkplätze bei der Seilbahn vorhanden.

Anforderungen

Anforderung:

mittel

Hinweise und Ausrüstung:

Trekking- oder Wanderschuhe, Regenschutz, Trinkflasche, ggf. Wanderstöcke

Verpflegung

Verpflegungs- möglichkeiten:

Picknick, öffentliche Feuerstelle, Restaurant

Dokumentation

Verfügbare Dokumentation:

Infotafeln, Broschüre

Bezugsmöglichkeiten:

Internet, Seilbahnstation, Touristeninformation, Gemeindeverwaltung Altdorf

Aktualität

Erstellung:

2020

Kontakt

Gemeinde Altdorf

Tellsgasse 25, 6460 Altdorf

info[at]altdorf.ch

041 874 12 12

www.altdorf.ch