Schluchtenweg Sevelen

Warum ist der Liechtensteiner eigentlich Afrikaner?

Ausgangspunkt des Schluchtenweges ist das Rathaus Sevelen. Von hier geht es leicht bergwärts zum Stampf, um anschliessend über einen Feldweg die Seveler Bergstrasse zu erreichen. Beim Wegweiser geht es leicht abwärts zum Parkplatz Glat, wo sich eine Orientierungstafel zum Schluchtenweg befindet.

 

An 16 Stationen erfährt man Spannendes über Heil, Segen und Gefahren des Wassers, lernt geologische Prozesse sowie Flora und Fauna kennen. Über Treppen und Brücken folgt der Weg dem schäumenden Bergbach, neben welchem Gletschermühlen zu sehen sind. An der Mühle Ansa vorbei führt der Weg bergwärts in den Wald, wo ein kleiner Stauweiher erreicht wird. Auf einer breiten Waldstrasse geht es weiter bis zu einer Wiese mit Blick auf die «Drei Schwestern» im Liechtenstein. Der höchste Punkt des Rundwegs ist erreicht. Nach dem Weiler Valschnära gelangt man über einen weiteren Stauweiher ins wildromantische Geissbergtobel. Dem Wasser entlang führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Start Geoweg

Wegstrecke

Ort:

Sevelen (SG)

Länge:

3.5 km

Zeitbedarf:

1.5-2 h

Geeignete Jahreszeit:

März - November

Anreise

Mit dem ÖV:

Bushaltestelle «Sevelen, Rathaus» Bus Nr. 400, danach Fussweg bis zum Parkplatz Glat, wo man auf den Wegweiser «Schluchtenweg» trifft

Mit dem Auto:

Mit dem Auto bis Sevelen, Ausgangspunkt ab Parkplatz Glat

Anforderungen

Anforderung:

mittel

Hinweise und Ausrüstung:

Trekking- oder Wanderschuhe, ggf. Wanderstöcke, Regenschutz, Trinkflasche

Verpflegung

Verpflegungs- möglichkeiten:

Picknick, Restaurant

Restaurant:

diverse Restaurants in Sevelen

Dokumentation

Verfügbare Dokumentation:

Infotafeln

Bezugsmöglichkeit:

vor Ort

Aktualität

Erstellung:

2020

Kontakt

Gemeindeverewaltung Sevelen

Hauptstrasse 54, 9475 Sevelen

gde[at]sevelen.ch

081 750 11 20

www.sevelen.ch