Rundwanderung Firstboden

Die Expedition ist eine Entdeckungsreise mitten im Welterbe Sardona. Höhepunkt bildet der Firstboden auf 1‘750 m ü. M, mit dem speziellen Rundholzbau, dem Überschiebungsblick.

Die Expedition Tschinglen führt direkt ins UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona auf die wildromantische Alp mit ihrer ursprünglichen Flora und einer imposanten Bergwelt. die Bahn führt den Wanderer teilweise über 200 Meter hoch über der imposanten Tschinglenschlucht aud die Tschinglen-Alp.  Oben angekommen verändert sich die Landschaft. Plätschernde Bergbäche, tosende Wasserfälle, saftige Bergwiesen sowie mehrere alte Holzställe mit der heimeligen Bergwirtschaft erwarten einem.

Der Höhepunkt ist sicher der Firstboden. Von dort geniesst man einen herrlichen Rundblick übers Sernftal und auf die Tschinglenhörnern mit dem Martinsloch, sowie die klaren Linie der Glarner Hauptüberschiebung. Eine Feuerstelle und ein Rundholzbau mit dem Überschiebungsblick landen zum Verweilen ein.

Der Rückweg führt oberhalb des Elmer Bergsturzes zurück auf die Tschinglen-Alp. Hier ist an einigen Stellen Schwindelfreiheit Voraussetzung. Wer den Rückweg zu Fuss bewältigen möchte, folgt der Tschinglenschlucht hinab bis nach Elm.

Start Geoweg

Wegstrecke

Ort:

Elm Tschinglen (GL)

Länge:

6.4 km

Zeitbedarf:

2.34 h

Geeignete Jahreszeit:

Juni - Oktober

Anreise

Mit dem ÖV:

Mit der S25 gelangen Sie im Stundentakt direkt von Zürich nach Schwanden. Ab Chur mit dem Zug Richtung Ziegelbrücke. In Ziegelbrücke umsteigen in den Regionalzug nach Schwanden. In Schwanden weiter mit den Bussen der Autobetrieb Sernftal AG nach Elm. In Elm bei der Haltestelle Station «Bahnhof» aussteigen. Dann dem Wegweiser folgen. 1,2 km bis zur Talstation der Tschinglenbahn (Betreibszeiten von Mitte Mai bis Mitte Oktober)

Mit dem Auto:

Ab Zürich oder Chur entlang der Autobahn A3 bis Ausfahrt A44 (Niederurnen, Klausen, Glarus, Näfels). Anschliessend der Hauptstrasse durchs Glarnerland folgen (Näfels, Glarus) bis Schwanden. Abzweigen Richtung Elm und Einfahrt ins Sernftal mit den Dörfern Engi, Matt und Elm. Bei der Talstation der Tschinglenbahn (Töniberg 17 in Elm) sind Parkplätze vorhanden. Die Tschinglenbahn ist von Mitte Mai bis Mitta Oktober in Betrieb.

Anforderungen

Anforderung:

mittel

Hinweise und Ausrüstung:

Trekkingschuhe, Wanderstöcke (insbesondere, wenn der Abstieg zurück nach Elm zu Fuss bewältigt wird), Regenschutz, Trinkflasche

Verpflegung

Verpflegungs- möglichkeiten:

Picknick, Restaurant

Restaurants:

Tschinglen-Wirtschaft, diverse Verpflegungsmöglichkeiten in Elm

Dokumentation

Verfügbare Dokumentation:

Infotafeln

Bezugsmöglichkeit:

vor Ort

Smartphone-Apps:

Aktualität

Erstellung:

2019

Letzte Überarbeitung:

2019

Kontakt

Visit Glarnerland AG

Kirchweg 82A, 8750 Glarus

visit[at]glarnerland.ch

+41 55 610 21 21

www.glarnerland.ch