Geologie-Lehrpfad Parpaner Rothorn

Vom „rötlichen“ Rothorn über das weißlich-helle Weißhorn bis zum dunkel-schwarzen Schwarzhorn...

Die Gipfelregion des Parpaner Rothorns gleicht einer Mondlandschaft. Auffällig ist das rote Gestein, das dem Berg wohl auch seinen Namen gab. Ein mit Schautafeln versehener Geologie-Lehrpfad informiert über Gesteine und Geschichte – denn das Rothorn hat eine Bergbau-Vergangenheit. Eisenerz wurde abgebaut und, der Legende nach, sogar Gold.

 

Aus geologischer Sicht besteht der obere rötliche Teil des Rothorns aus Randgestein der afrikanischen Platte, welches sich bei der Entstehung der Alpen vor rd. 120 Millionen Jahren über jenes des Ozeans geschoben hat. Durch Subduktion schob sich in einem fast 100 Millionen Jahre dauernden Prozess die europäische Platte unter die afrikanische Platte. Dabei wurde das dazwischen liegende Urmeer (Thetys) verdrängt und die dort abgelagerten Sedimente sind heute in den Gebirgszügen zu finden. Am Ende dieses Prozesses stießen die beiden Kontinentalplatten zusammen und führten zur Auffaltung der heutigen Alpen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3mm im Jahr. Hätte während des gesamten Zeitraums der Auffaltung keine Abtragung der Berge durch Wind und Wasser (= Erosion) stattgefunden wären die Alpen heute rund 40km hoch. Inzwischen wachsen die Alpen immer noch mit bis zu 1mm pro Jahr. Die Alpen sind damit eines der jüngsten Gebirge der Erde.

 

Nahe der Bergstation Rothorn beginnt der Geoweg mit insgesamt 20 Stationen. An diesen wird mit umfassenden Schautafeln die Entstehung dieser Erdregion erläutert

Start Geoweg

Wegstrecke

Ort:

Lenzerheide (GR)

Länge:

2.5 km

Zeitbedarf:

1.5-2 h

Geeignete Jahreszeit:

Juni - Oktober

Anreise

Mit dem ÖV:

Mit dem Zug nach Chur, von dort da Postauto bis Lenzerheide "Rothornbahn". Mit der Seilbahn (kostenpflichtig) bis auf das Rothorn, Rückweg nach Lenzerheide entweder zu Fuss (verschiedene Wanderwege) oder mit der Seilbahn

Mit dem Auto:

Mit dem Auto bis Chur und dann abbiegen nach Lenzerheide. Parkplatz bei der Rothornbahn vorhanden.Mit der Seilbahn (kostenpflichtig) bis auf das Rothorn, Rückweg nach Lenzerheide entweder zu Fuss (verschiedene Wanderwege) oder mit der Seilbahn

Anforderungen

Anforderung:

mittel

Hinweise und Ausrüstung:

Trekking- oder Wanderschuhe je nach Witterung, ggf. Wanderstöcke, Trinkflasche, Regenschutz

Verpflegung

Verpflegungs- möglichkeit:

Restaurant

Dokumentation

Verfügbare Dokumentation:

Infotafeln

Bezugsmöglichkeit:

vor Ort

Aktualität

Erstellung:

2020

Kontakt

Lenzerheide Bergbahnen

Canols, Postfach 160, 7078 Lenzerheide

bergbahnen[at]arosalenzerheide.swiss

+41 81 385 50 00

arosalenzerheide.swiss