Tag der offenen Messstation Linth-Weesen, Biäsche

Das BAFU bietet der interessierten Bevölkerung die Gelegenheit, an 17 Samstagen Einblick zu erhalten in die Arbeiten der Hydrologen. Sie öffnen dazu die Türen von hydrometrischen Messstationen in verschiedenen Regionen der Schweiz.

In der ganzen Schweiz verteilt stehen insgesamt über 300 rätselhafte Häuschen, Kabinen und andere Installationen an den Ufern von Flüssen und Seen – die hydrometrischen Messstationen. Sie werden vom Bundesamt für Umwelt BAFU betrieben und liefern Messdaten an die Zentrale in Ittigen bei Bern.

Aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums hydrologischer Messungen lädt das Bundesamt für Umwelt BAFU ein zum Tag der offenen Messstation. Eine Fachperson wird erklären, wie die Pegelstände und Abflüsse gemessen werden, wie sie zur Zentrale in Ittigen gelangen und wer die Daten verwendet.

Treffpunkt und Anreise

Strasse:

am Linthkanal

Ort:

Weesen

Kanton:

GL

Koordinaten:

-24726436124197960 1808278688115123968

Lageplan:
Beschreibung:

Weesen, Biäsche. Die Messstation befindet sich am nördlichen Ufer des Linthkanals gut 300 Meter flussabwärts der Linthbrücke, die den Ortskern mit dem Bahnhof Weesen verbindet, knapp zehn Minuten vom Bahnhof Weesen entfernt.

Anreise individuell:

Es stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Anmeldung

Kosten Erwachsene:

gratis

Kosten Kinder:

gratis

Kosten & Bezahlung:

gratis

Hinweise:

keine Anmeldung notwendig

Versicherung:

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Durchführung:

bei jeder Witterung

Kontakt

hydrologie[at]bafu.admin.ch

http://www.bafu.admin.ch/hydrometrie2013-d