Steine und Kristalle unter die Lupe genommen

Fortbildungskurs: Training makroskopische Gesteinsbeschreibung und Einführung in die alpinen Zerrkluftmineralien

 

Kursinhalte:

Zweigeteilter Kurs

Vormittags: Makroskopisches ansprechen von Gesteinen und Erkennen der wichtigsten gesteinsbildenden Mineralien: Quarz, Feldspäte, Glimmer, Amphibole, Pyroxene und einige weitere. Wie kann ich Strukturen und Texturen, Umwandlungsprozesse und Oberflächenveränderungen erkennen und interpretieren?

Nachmittags: Einführung in die Entstehung von alpinen Zerrkluftmineralien, Vorstellung der wichtigsten Zerrkluftmineralien,  Besuch in der fantastischen Sammlung des Naturhistorischen Museums Bern, insbesondere der weltweit einzigartigen Plannggenstock-Kristalle, abgeschlossen.

 

Kursziele

– Mehr Sicherheit im Erkennen der wichtigsten gesteinsbildenden Mineralien
– Besseres Kennenlernen einiger wichtiger Vertreter der drei grossen Gesteinsgruppen
– Die Bildung der alpinen Zerrkluftmineralien als geologischen Prozess verstehen
– Die wichtigsten alpinen Zerrkluftmineralien kennen

 

Zielgruppen
Geologie – Amateure, Lehrpersonen im Bereich Geographie / Geologie, GeoGuides Sardona, Wanderleiter etc.

Treffpunkt und Anreise

Ort:

Bern

Kanton:

BE

Koordinaten:

599251 200035

Lageplan:
Beschreibung:

Institut für Geologie, Praktikumsraum Gesteine, Baltzerstrasse 1+3

Ziel und Rückreise

Ort:

Bern

Kanton:

BE

Koordinaten:

600774 198990


Rückreise:

öffentlich & individuell

Anmeldung

Anmeldefrist:

9. Januar 2014

Teilnehmerzahl:

15-24

Kosten Erwachsene:

180

Kosten Kinder:

-

Kosten & Bezahlung:

inkl. Begrüssungskaffee+Gipfeli und Mittagsverpflegung, Transfer und Eintritt Naturhistorisches Museum Bern, Kursunterlagen, Übungsmaterialien. Bitte das Kursgeld in bar mitbringen.

Hinweise:

Der Kurs wird als Fortbildungskurs GeoGuide Sardona anerkannt.

Versicherung:

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Durchführung:

ab 15 Personen

Kontakt

Jürg Meyer,

ibex[at]gmx.ch