Spektakulärer Deckenbau im Prättigauer Halbfenster

Geologischer Fortbildungskurs / alpine Feldexkursion mit dem Geologen Jürg Meyer Samstag, 14. bis Montag, 16. Juli 2018

Das weite Talbecken des Prättigau zwischen Landquart und Klosters, mit seinen sanften Geländeformen, wird von weichen Flysch- und Bündnerschiefergesteinen geprägt. Darum herum sind in einem Hufeisen-Kranz die Bergketten von Falknis – Schesaplana – Rätikon – Madrisa im Norden, die schroffen Silvrettaberge im Osten und die Davoser Weissfluhkette im Süden drapiert – Ausdruck des offen da liegenden Deckenbaus der ganzen Region.

Auf dieser Exkursion wird der Deckenstapel von oben nach unten durchquert, Du lernst die Gesteine und deren Herkunft kennen, vor allem aber wirst Du einen dreidimensionalen Einblick in den Deckenbau ganz direkt erhalten, mit einer spektakulären Aussicht vom Madrisa Westgrat und mithilfe eines selbst gezeichneten tektonisch-geologischen Profils.

Ferner erhältst Du einen Einblick in die Welt der Flyschgesteine, und auch geomorphologisch gibt es etliche Leckerbissen, von alten Moränen über aktive bis fossile Blockgletscher und Bergsturzmassen.

Kursleiter ist der erfahrene Vermittlung-Geologe / Bergführer Jürg Meyer, Autor der im Herbst 2017 erschienenen Bücher „Gesteine der Schweiz“ und „Gesteine einfach bestimmen“

Treffpunkt und Anreise

Strasse:

Talstrasse 73

Ort:

Klosters Platz

Kanton:

GR

Koordinaten:

786549 194206

Ziel und Rückreise

Ort:

Pany

Kanton:

GR

Koordinaten:

777850 200503


Rückreise:

öffentlich

Anmeldung

Anmeldefrist:

1. Juni 2018

Teilnehmerzahl:

14

Kosten Erwachsene:

540.-

Kosten Kinder:

gratis

Kosten & Bezahlung:

Leistungen: Fachliche Leitung und Führung, Unterlagen & Materialien, Halbpensionen in Jugi Klosters und Berggasthaus Michelshof; Transfers Klosters-Madrisa und Ascharina-Michelhof.

Hinweise:

In erster Linie Wanderleiter in Ausbildung des Jahrgangs 2017-2018 (Anmeldepriorität); GeoGuides Sardona, Wanderleiter, Bergführer, Mitarbeitende im Tourismus und generell an Geologie und Gesteinen Interessierte.

Ausrüstung:

Für Alpinwanderungen, solide Alpin-Wanderschuhe. Ausrüstungsliste wird noch zugestellt.

Versicherung:

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Durchführung:

ab mind. 7 Teilnehmern; bei widrigen Wetterbedingungen wird ein Alternativprogramm geboten (Gotschnagrat am 2. Tag); bei ganz schlechtem Wetter oder Schnee bis in tiefere Lagen kann der Anlass auch abgesagt werden.

Kontakt

rundumberge.ch

Jürg Meyer, Schwarzenburgstrasse 298, 3098 Köniz

ibex[at]gmx.ch

079 399 85 95

079 399 85 95

www.rundumberge.ch