Schnüre, Linien, dunkel über braun

Erlebte Tektonikarena

 

Vom Fil de Cassons, also vom Faden, oder Bergrat, auf noch alter Gesteinsschicht beginnend, sehen und erleben Sie auf dieser Wanderung die alten und jungen Schichten der Glarner Hauptüberschiebung hautnah, d. h. unter Ihren Füssen!

Mit den Flimser Bergbahnen erreichen Sie bequem den Fil de Cassons ganz oben auf dem Flimser Stein. Sie sehen die Stelle, von wo vor knapp 10‘000 Jahren die Felsmassen des Flimser Bergsturzes zu Tale donnerten. Nun wandern Sie um den Piz Dolf, heller Grund mit dunkler Haube! und zur Trinser Furgga, wo sich Ihnen ein spektakulärer Tiefblick ins wilde Calfeisental, aber auch zum Piz Sardona präsentiert, wieder mit den gut erkennbaren verschiedenen Gesteinsschichten. Zurück geht’s nun das Tal hinunter, mit prächtigen Wasserfällen, und einer „Kathedrale“, ein Kraftort, der Sie in eine fast mystische Welt entführt. Bald erwartet Sie nun das satte Grün und die schillernden Wasser der beeindruckenden Schwemmebene der Aua da Mulins. Im Gasthaus Bargis lassen Sie den erlebnisreichen Tag ausklingen, und fahren dann gemütlich mit dem Postauto nach Flims zurück.

Treffpunkt und Anreise

Ort:

Flims Bergbahnen

Kanton:

GR

Koordinaten:

740590 188634

Wegbeschreibung

Von der Alpenstadt Chur am besten mit dem Postauto nach Flims direkt zur Bergbahn-Talstation.

Anmeldung

Anmeldefrist:

16. Oktober 2015

Teilnehmerzahl:

6 - 10

Kosten Erwachsene:

CHF 75.00

Kosten Kinder:

CHF 50.00

Kosten & Bezahlung:

Barzahlung vor Ort

Hinweise:

Mittagessen und Zwischenverpflegung aus dem Rucksack

Ausrüstung:

Bergwanderausrüstung; gutes Schuhwerk mit Profilsohlen

Versicherung:

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Kontakt

Wanderleiterin / GeoGuide

Béatrice Paul, 7205 Zizers

beatrice.paul[at]alpinpartner.ch

+41(0)78 610 64 95

www.wandern.alpinpartner