Mineralien- und Fossilienbörse Bern

Die Sonderschau der Berner Mineralien- und Fossilienbörse widmet sich Meteoriten. In der BERNEXPO präsentieren rund 60 Aussteller ihre Verkaufsstücke. Kinder und Jugendliche berichten am Infostand von ihren Erlebnissen in der Jugendgruppe.

Sonderschau: Meteorite

Chelyabinsk, Russland, am Morgen des 15. Februar 2013: Ein kleiner Asteroid von 20 m Durchmesser (rund 13‘000 Tonnen) rast mit einer Geschwindigkeit von 19 km pro Sekunde in die Erdatmosphäre. In einer Höhe von rund 30 km explodiert das Objekt. Die dabei entstehende Druckwelle führt zu vielen Verletzungen und verursacht einen beträchtlichen Sachschaden. Tausende von Meteoritenbruchstücken werden in der Umgebung gefunden. Es ist der grösste Meteoritenfall seit 1908. Die freigesetzte Energie entspricht 500‘000 t TNT-Sprengstoff.

Meteoriten sind Steine, die vom Himmel fallen. Diese einfache Definition gibt aber nur einen unvollständigen Einblick in die wirkliche Bedeutung dieser Objekte: Als äusserst energiereiche Geschosse stellen Meteoriten eine potentiell grosse Gefahr für uns dar. Zum Glück sind aber grosse Meteoriten sehr selten. Die vom Himmel gefallene Materie stammt nicht von irgendwo im All: Es sind durchwegs Bruchstücke unserer Nachbarn im Sonnensystem. Die meisten stammen von Asteroiden, einige wenige auch vom Mond und vom Mars. Viel von dem, was wir über das Sonnensystem wissen, verdanken wir dem detaillierten Studium der Meteorite. Auf diesem Gebiet besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen Sammlergemeinde und Wissenschaft.

An der Sonderschau sind wirkliche Spezialitäten zu sehen: Meteoriten des Falls von Chelyabinsk, Stücke vom Mars und vom Mond, historisch bedeutende Meteoritenfälle aus Europa und ein fast verlorengegangener Meteorit aus der Schweiz.

Die Sonderschau wird vom Naturhistorischen Museum der Burgergemeinde Bern zusammengestellt und enthält viele Leihgaben von Space Jewels Switzerland.

 

Weihnachtsgeschenke für Steinliebhaber

Wer Freude an Kristallen und Fossilien hat, findet am Wochenende vom
30. November / 1. Dezember 2013 an der Berner Mineralien- und Fossilienbörse eine riesige Auswahl. Bei rund 60 Ausstellern aus der gesamten Schweiz können die Besucher Mineralien, Fossilien, Schmuck und Edelsteine erstehen. Für eigene, unbekannte Kristall- oder Fossilienfunde gibt’s einen Bestimmungsstand. Aber auch Fachliteratur und Stahlerwerkzeug kann gekauft werden.

 

Hämmern – meisseln – buddeln – waschen

Bunte Steine oder glitzernde Steine faszinieren Kinder auf Spaziergängen oder Wanderungen. Wenn die Kinder wissen wollen, was sie denn nun gefunden haben, sollten sie die Mineralienbörse nicht verpassen. Denn für diese Kinder ist die Jugendgruppe der Berner Mineralien- und Fossilienfreunde genau das richtige.

An der Börse berichten Jugendgruppenmitglieder von ihren Abenteuern beim Kristalle- und Fossiliensuchen oder vom Goldwaschen. Zahlreiche Bilder und ein kurzer Film geben Eindrücke von den unvergesslichen Ausflügen. Beim Kinderwettbewerb gibt’s kleine Andenken an die Börse zu gewinnen!

 

Kristall- oder Fossilientouren

Am Infostand der Mineralien- und Fossilienfreunde können sich Interessierte melden, die selbst mal ihr Glück bei der Kristall- oder Fossiliensuche versuchen möchten. Der Verein bietet geführte Exkursionen im Sommer, Fachvorträge im Winter, sowie Hilfestellung beim Reinigen der Mineralien in der vereinseigenen Werkstatt.

Treffpunkt und Anreise

Strasse:

bern expo, Halle 1.1, Mingerstrasse 6, Bern

Ort:

Bern

Kanton:

BE

Koordinaten:

602166 200947

Anreise öffentlich:

Tram Nummer 9: Ab Bahnhof Bern bis Station Guisanplatz Expo

Anreise individuell:

Hundert Meter neben dem Autobahnkreuz Wankdorf. Folgen Sie ab der Autobahnausfahrt der Beschilderung «BERNEXPO»/«expo». Unmittelbar neben dem Veranstaltungsgelände steht das Expo-Parking zur Verfügung. Auf und neben dem Gelände stehen zusätzlich Allwetterparkplätze zur Verfügung.

Anmeldung

Kosten Erwachsene:

CHF 8.-

Kosten Kinder:

gratis

Kosten & Bezahlung:

Lehrlinge, Studenten, AHV, Militär: CHF 6.-, Kinder bis 16 Jahre gratis

Versicherung:

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Kontakt

Mineralien- und Fossilienfreunde Bern

Eduard Rippstein,

eduard.rippstein[at]gmx.ch

079 940 19 01

www.mfbe.ch