Durchblick in die Urzeit: Wandflue – Wellensurfen im Jurameer

65 Millionen Jahre lang, im Zeitraum von 205 bis 140 Millionen Jahren vor heute, war der Kanton Solothurn ganz oder teilweise vom Jura-Meer bedeckt. In dieser Zeit lagerten sich rund 1 km mächtiger Kalk- und Tonschlamm ab, welche später zu den typischen Juragesteinen verfestigt wurden. Der ursprüngliche Meeresboden wurde vor 10 bis 5 Millionen Jahren zum Faltenjura zusammengepresst. Der Fels der Wandfluh, der Hauptrogenstein, wurde in der mittleren Jurazeit gebildet. Damals herrschten hier tropische Bedingungen. Der untiefe Meeresboden war von Dünen aus feinem Kalksand bedeckt. Bei diesem Sand handelt es sich um winzige Kügelchen. Sie werden Ooide oder Rogen genannt, weil man sie früher für versteinerte Fisch-Eier hielt.

Treffpunkt und Anreise

Strasse:

Wandlue

Ort:

Grenchen

Kanton:

SO

Koordinaten:

596584 230587

Wegbeschreibung

Die Wandflue ist in ca. 10 min. vom Oberen Grenchenberg (PP), vom Unteren Grenchenberg (25 min., Bus Linie 18 ab Grenchen) sowie durch das Engloch vom Bettlachberg erreichbar.

Anmeldung

Kosten Erwachsene:

gratis

Kosten Kinder:

gratis

Kontakt

Amt für Umwelt Greibenhof

Werkhofstrasse 5, CH-4509 Solothurn

afu[at]bd.so.ch

032 627 24 47

032 627 76 93

http://www.so.ch/departemente/bau-und-justiz/geologische-sehenswuerdigkeiten/durchblicke-in-die-urzeit.html

Diverses

Sponsoren:

Städtischen Werken Grenchen Wanner AG Solothurn