Die Alpenfaltung gibt es nicht!

Wiederholung vom 11.1.17! Falten trifft man in den Alpen fast auf Schritt und Tritt an - und da soll man nicht von Alpenfaltung sprechen?

Wiederholung des Vortrags vom 11.1.2017 !

Auf unterhaltsame Art, in einfacher und bildhafter Sprache erfahren, wie die Geologen heute die Entstehung der Alpen sehen – und die eine oder andere lieb gewonnene Vorstellung revidieren. Vier Abende beim Alpinen Museum in Bern

Im ersten Vortrag (Wiederholung!) wird, reich illustriert, dargelegt, warum die Alpen kein eigentliches Faltengebirge sind, sondern durch überschobene Decken geprägt werden. Die Eigenschaften der Decken und ihre Erkennbarkeit in den Bergen werden illustriert und der Zusammenhang zwischen Deckenbildung und Faltung geklärt.

Die Bildung der Alpen ist nach wie vor Gegenstand wissenschaftlicher Forschung. In den letzten Jahrzehnten wurden bedeutende neue Erkenntnisse gewonnen. Gleichzeitig sind veraltete oder auch schlicht falsche Vorstellungen über grundlegende Prozesse der Alpenbildung noch weit verbreitet – sogar in aktuellen Schulbüchern. Höchste Zeit, hier etwas Abhilfe zu schaffen!

Der Vermittlungs-Geologe und Bergführer Dr. Jürg Meyer nimmt Sie an vier Abenden mit auf eine faszinierende Reise in das Innere der Alpen. Die Referate werden in spannender und unterhaltsamer Art präsentiert, kombiniert mit schönen Bildern und einprägsamen Illustrationen. Die Sprache ist einfach und bildhaft.

 

Treffpunkt und Anreise

Strasse:

Marienstrasse 8

Ort:

Bern

Kanton:

BE

Koordinaten:

600949 199179

Beschreibung:

Kirchegemeindehaus Calvin, 3 Minuten Gehzeit vom Alpinen Museum Schweiz ALPS entfernt

Anreise öffentlich:

Tram-/Bus-Haltestelle Helvetiaplatz

Anmeldung

Kosten Erwachsene:

gratis

Kosten Kinder:

gratis

Kosten & Bezahlung:

Eintritt frei, Kollekte

Kontakt

rundumberge.ch

Jürg Meyer, 3098 Köniz

ibex[at]gmx.ch

079 399 85 95

www.rundumberge.ch

Diverses

Sponsoren:

Schweizer Alpen Club SAC Sektion Bern, Alpines Museum Schweiz ALPS