Die Alpen wurden nicht auf-, sondern abgetürmt

Alles, was wir heute in den Alpen an der Oberfläche sehen können, entstand in vielen Kilometern Tiefe! Zuerst hinunter, dann erst hinauf, so ging das.

Die Glarner Hauptüberschiebung - aus rund 20 km Tiefe aufgetaucht!

Wohin verschwanden die ehemaligen Ozeanbecken? Wo und wie wurden die Decken und die sie begleitenden Falten gebildet? Wie gerieten die Gesteinseinheiten in die Tiefe, und wie tief hinunter? Wie kamen sie wieder hinauf? Was führte letztlich zu einem Gebirge?

Der dritte Vortrag der vierteiligen Reihe geht diesen Fragen nach. In den letzten Jahren wurde darüber intensiv geforscht, und die Forschung geht weiter. Doch die Geologen haben heute schon viel klarerer Vorstellungen dazu und manche Überraschung kam zutage. Wir verstehen heute beispielsweise die Zusammenhänge zwischen Tiefen- und Oberflächenprozessen bei der Gebirgsbildung besser – etwa unter dem Stichwort „der Monsun schuf den Himalaya“

Die vierteilige Vortragsreihe über die moderne Sicht auf die Entstehung der Alpen richtet sich an natur- und berginteressierte Menschen, aber auch an Studierende und Geologen richtet. Referent ist Dr. Jürg Meyer, Köniz. In den letzten Jahrzehnten wurden bedeutende neue Erkenntnisse gewonnen. Gleichzeitig sind veraltete oder auch schlicht falsche Vorstellungen über grundlegende Prozesse der Alpenbildung noch weit verbreitet – sogar in aktuellen Schulbüchern. Höchste Zeit, hier etwas Abhilfe zu schaffen!

Der Vermittlungs-Geologe und Bergführer Dr. Jürg Meyer nimmt Sie mit auf faszinierende Reisen in das Innere der Alpen. Die Referate werden in spannender und unterhaltsamer Art präsentiert, kombiniert mit schönen Bildern und einprägsamen Illustrationen. Die Sprache ist einfach und bildhaft. Dauer ca. 1 1/4 Std.

Wegen Platzmangel nicht mehr am ALPS, sondern in grösserem Saal in unmittelbarer Nähe.

 

Treffpunkt und Anreise

Strasse:

Marienstrasse 8

Ort:

Bern

Kanton:

BE

Koordinaten:

46.9437, 7.4512

Beschreibung:

Kirchgemeindehaus Calvin, drei Gehminuten vom Alpinen Museum ALPS entfernt.

Anreise öffentlich: Tram-/Bushaltestelle Helvetiaplatz, von dort in 2 Minuten zu Fuss.

Anmeldung

Kosten Erwachsene:

gratis

Kosten Kinder:

gratis

Kosten & Bezahlung:

Eintritt frei, Kollekte

Kontakt

VeranstalterSAC Sektion Bern

KontaktpersonJürg Meyer, Schwarzenburgstr. 298, 3098 Köniz

Emailibex[at]gmx.ch

Mobiltelefon079 399 85 95

Webseitewww.rundumberge.ch